Fünf Wochen rauchfrei

Seit fünf Wochen rauchfrei mit Champix®-Unterstützung nach Plan (d. h. 2x 1mg pro Tag). Zu kämpfen habe ich zurzeit etwas mit Übelkeit unmittelbar nach Champix®-Einnahme, meist morgens. Ich werde zunächst die morgendliche Tablette erst nach dem Frühstück einnehmen (und nicht wie bis jetzt meist vorher).

Interessant ist die Erfahrung, dass ich in „stressigen“ Situationen bleiben kann bzw. mich diesen Situationen „in Ruhe“ widmen kann ohne rauchen zu müssen (also raus vor die Tür…). Das ist sogar sehr erleichternd. Auf der anderen Seite gibt es nach wie vor Situationen, in denen ich unwillkürlich oder automatisch nach Zigaretten und Feuerzeug greife (also z. B. meine Manteltaschen absuche) und erst Sekunden oder Sekundenbruchteile später feststelle, dass ich ja gar nicht mehr rauche.

Zwischenbericht Tag 21

Seit drei Wochen rauchfrei mit Champix®-Unterstützung nach Plan. Gelingt ganz gut, obwohl ich weiterhin regelmäßig denke und fühle (= Schmacht, Rauchverlangen), dass mir etwas „fehlt“. Eine kleine Auszeit, eine Pause, etwas zum Runterkommen, eine kleine Freude. Es gilt jedoch:

Nie wieder einen einzigen Zug! (Auch wenn Du „schmachtend“ meinst, dass es jetzt im Moment in irgendeiner Situation aus irgendwelchen Gründen so sein muss oder gar die Situation verbessert bzw. „aushaltbarer“ macht …).